TAISO – was steckt hinter der traditionellen japanischen Bewegungsform? Ein Blick in unser Nachbarland Frankreich oder nach Japan lässt aufhorchen - Taiso als Bewegungsform ist dort längst etabliert. Nach dem bisherigen Erfolg kommt Taiso nun auch nach Deutschland und der Budo-Club Offenburg startet am 4. Mai immer mittwochs von 10:00 – 11:00 Uhr mit diesem neuen Trainingsangebot. Trainer Heinz Müller (5. DAN Judo) erklärt die Trainingsinhalte seines Taiso-Trainings so: Übungen für jeden zur Förderung oder Erhaltung von Mobilisation, Koordination, Beweglichkeit und Stabilität für den ganzen Körper. Gymnastische Übungen beim Taiso schulen Körper und Geist und Taiso kann bis ins hohe Alter trainiert werden. Die traditionellen japanischen Elemente des Taiso können beliebig miteinander verbunden werden. Von Lockerungen, Entspannungs- und Atemübungen bis hin zu judospezifischen Aufgaben. Eigentlich ist Taiso nicht neu, sondern viele Elemente wurden schon jahrzehntelang im Aufwärmtraining angewendet. Jetzt aber werden im Taiso-Übungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden trainiert. Taiso soll bewegen, Ziel des Trainings ist, Judoka im Sport zu halten, ehemalige Judoka wieder zu gewinnen und Neueinsteiger für diesen Sport zu begeistern. Es geht dabei überhaupt nicht um Leistungssport, sondern um attraktive und altersgerechte Gymnastik und die Teilnehmer trainieren einfach so gut mit, wie sie es gerade können – keiner muss, jeder kann. Infos und Anmeldung für ein kostenloses und unverbindliches Probetraining unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!